AnschreibenAI

Bewerbung als Quereinsteiger

Table of Contents

Bist du bereit für einen Neuanfang in deinem Berufsleben? Spürst du das Verlangen nach einer Veränderung und dem Wunsch, etwas völlig Neues zu wagen? Wenn du jetzt mit einem beherzten „Ja“ antwortest, dann sei gewiss, du bist nicht allein!

Viele Angestellte wie du stehen irgendwann an dem Punkt, wo sie sich nach einer beruflichen Neuorientierung sehnen. Doch bevor du den mutigen Schritt in die Welt des Quereinstiegs wagst, lass uns gemeinsam sicherstellen, dass du bestens vorbereitet bist.

Warum ein Quereinstieg?

Ein Quereinstieg bedeutet, in eine neue Branche oder ein neues Tätigkeitsfeld zu wechseln, oft ohne die klassische Ausbildung in diesem Bereich. Vielleicht hast du eine Leidenschaft entdeckt oder ein Traumjob winkt, der einfach perfekt zu dir passt. Das ist fantastisch! Ein Quereinstieg kann deine Karriere in eine spannende und erfüllende Richtung lenken, dennoch solltest du diesen Schritt nicht überstürzen.

Wie bereite ich mich vor?

Zunächst einmal: Hast du schon mit deinem aktuellen Vorgesetzten gesprochen? Oftmals sind Unternehmen bereit, ihre Mitarbeitenden zu unterstützen, wenn es um Weiterbildungen oder den Wunsch nach einem internen Jobwechsel geht – ein Win-Win für beide.

 

Sei dir auch bewusst, dass dein Verlangen, die Karriererichtung zu ändern, auf einer fundierten Entscheidung beruhen sollte, nicht auf einer spontanen Laune. Du solltest dich voll und ganz deinem neuen Berufsweg verschreiben wollen.

Der Nächste Schritt? Informiere dich!

Bevor du dich kopfüber in Jobbewerbungen stürzt, nimm dir Zeit und informiere dich gründlich über alles, was deinen Traumjob ausmacht: die Aufgaben, die Arbeitsatmosphäre und die erwarteten Kompetenzen. Du möchtest schließlich wissen, worauf du dich einlässt und ob du die Anforderungen erfüllst, die ein Quereinsteiger mitbringen sollte.

Ist ein Praktikum die Lösung?

Wie wäre es, vorher einen realistischen Einblick durch ein Praktikum zu gewinnen? Das zeigt nicht nur deine Ernsthaftigkeit und Eignung für den neuen Bereich, sondern gibt dir auch die Chance, zu fühlen, ob die tägliche Arbeit deinen Erwartungen entspricht und ob du dir das für deine Zukunft vorstellen kannst. Gleichzeitig kannst du ein Netzwerk aufbauen und von den Erfahrungen Anderer in deinem Wunschbereich lernen.

Mein Rat für dein Anschreiben als Berufswechsler:

Kreiere einen überzeugenden ersten Eindruck!

Dein Anschreiben ist deine Visitenkarte und somit deine Chance, dich als ideale Verstärkung für das Team vorzustellen. Aber Vorsicht: Das Stichwort „Quereinsteiger“ sollte kein Schwerpunkt sein. Es geht nicht um eine potenzielle Qualifikationslücke, sondern darum, wie stark du das Unternehmen bereichern kannst. AnschreibenAi kann dir bei der Erstellung deines Anschreibens weiterhelfen.

Deine Einleitung – Der Türöffner

Das Entscheidende gleich am Anfang: Deine Einleitung ist der Magnet, der die Aufmerksamkeit der Personalverantwortlichen auf sich zieht und sie dazu bewegt, mit Interesse weiterzulesen. Erzähl ihnen, warum du gerade für diese Stelle brennst und leg dar, dass du das Unternehmen und seine Werte kennst. Tipp: Halte dich fern von abgedroschenen Floskeln!

Der Hauptteil – Deine Hauptrolle

Im Hauptteil des Anschreibens geht es darum, deine Motivation für den Branchenwechsel zu erklären. Das Geheimnis liegt darin, eine Verbindung zu deiner Wunschbranche und dem Unternehmen aufzubauen. Was macht dich zur perfekten Wahl für diese spezielle Stelle? Vermittle, dass dieser Wechsel kein spontaner Einfall ist, sondern das Ergebnis wohlüberlegter Überlegungen auf Basis realer Interessen und Fähigkeiten.

Erzähle deine Geschichte

Illustriere durch konkrete Beispiele aus deinem Berufs- und Privatleben, warum du schon länger eine Leidenschaft für diesen Bereich hast. Kannst du deine Begeisterung mit Aktivitäten oder Erfahrungen aus deinem Leben untermauern? Super, denn auch diese sollten Einzug in dein Bewerbungsschreiben halten.

Deine Soft Skills – Die unerlässlichen Begleiter

Da deine berufliche Vergangenheit vielleicht nicht perfekt auf die Anforderungen der neuen Stelle abgestimmt ist, rücke deine Soft Skills in den Fokus. Lernbereitschaft, Anpassungsfähigkeit und Teamgeist sind Gold wert – unterstreiche deine Bereitschaft, Wissenslücken durch Schulungen oder Weiterbildungen zu schließen. Zeige, dass du bereit bist, Neues zu lernen und somit frischen Wind in die neue Position zu bringen.

Der Schlussteil – Ein gelungener Abgang

Bevor du den letzten Punkt setzt, nimm dir einen Moment, um deinen Dank für die Aufmerksamkeit auszudrücken und deine Begeisterung für ein persönliches Gespräch zu zeigen. Ein wichtiger Hinweis für dich: Solltest du Wert darauf legen, dass deine Jobsuche vertraulich behandelt wird, kannst du einen Sperrvermerk anbringen und so deine Diskretion wahren.

Abschließend kannst du dich für die Sichtung deiner Unterlagen bedanken und deine Vorfreude auf ein Vorstellungsgespräch betonen. Solltest du vermeiden wollen, dass dein aktueller Arbeitgeber von deiner Bewerbung erfährt, kannst du deinen Schlussteil mit einem Sperrvermerk versehen.

Checkliste

checkliste

Die Dont’s:

  • Setze das Wort „Quereinsteiger“ nicht in den Fokus deiner Bewerbung.
  • Hebe niemals einen Mangel an Kompetenzen hervor.
  • Zweifel an deiner Eignung haben in deiner Bewerbung keinen Platz.

Die Do’s – Das beeindruckt:

  • Zeige deine Bereitschaft und den Willen zu lernen.
  • Stelle klar, dass du offen für Fort- und Weiterbildungen bist.
  • Betone deine Flexibilität und Anpassungsfähigkeit.
  • Unterstreiche deine bisherigen beruflichen Erfolge und was du dabei gelernt hast – sei es auch der Aufstieg in eine höhere Position.
  • Erwähne besondere, persönliche Fähigkeiten, die dich auszeichnen – abseits deines jetzigen Berufsfeldes.
  • Zeige auf, wo es Berührungspunkte zwischen deinem jetzigen und dem neuen Tätigkeitsfeld gibt.

Denke immer daran: Ein Anschreiben ist mehr als nur Worte auf Papier – es ist ein Abbild deiner Motivation, deines Engagements und deiner Persönlichkeit. Mache es zu deiner Visitenkarte in die Zukunft. Du bist bereit – zeige es ihnen!

Vik
Vik
Hallo! Ich bin Viktor, ein Autor hier bei anschreiben.ai, wo ich meine Leidenschaft und Erfahrung mit der Welt des Bewerbens teile. Meine Begeisterung fürs Schreiben und ein tiefes Interesse an Kommunikation leiten mich, wenn ich Tipps rund um Anschreiben und Bewerbungen verfasse. Mein Ziel ist es, dir dabei zu helfen, sich selbst im besten Licht zu präsentieren und den Bewerbungsprozess ein wenig weniger überwältigend zu gestalten.

Relevante Beiträge

Passendes Anschreiben jetzt erstellen

Professionelles Anschreiben für deinen Traumjob